25 Jahre Dietrich - Ein Jubiläumsfest der besonderen Art!

25 Jahre Dietrich - Ein Jubiläumsfest der besonderen Art!

„Mehrgängiges Menü, viele Reden, stundenlang still sitzen – das ist nicht unser Ding! Unser Jubiläum sollte etwas ganz Besonderes sein. Eine Veranstaltung, die unserer dynamischen Entwicklung vom 2-Mann-Startup zum Unternehmen mit über 100 Beschäftigten gerecht wird und bei der alle – ob Groß oder Klein – Spaß haben und sich rundum wohl fühlen. Ich freue mich riesig, dass uns das gelungen ist!“

Mit diesen Worten zieht Klaus Dietrich, Geschäftsführer der Dietrich GmbH, ein erstes durchweg positives Fazit des großen Jubiläumsevents, das am 30. Mai auf dem Betriebsgelände in Bretten-Gölshausen stattfand. Und gibt gleichzeitig einen Eindruck von dem, was die rund 300 geladenen Gäste – Mitarbeiter mit ihren Familien, Geschäftspartner und Freunde des Hauses – an diesem Tag erwartete: Das Organisationsteam hatte sich einen bunten Mix aus Action, Fun und spektakulären Show-Einlagen ausgedacht und alles mit derselben Präzision geplant, mit der normalerweise bei Dietrich Feindrehteile für internationale Kunden gefertigt werden. 

Gleich am Eingang erhielten alle Gäste einen Programmflyer, der ihnen schon mit dem dynamisch-schwungvollen 25-Jahre-Logo auf dem Titel zeigte, dass sie hier einen wirklich außergewöhnlichen Tag verbringen würden: Das Betriebsgelände hatte sich in einen großen Outdoor-Parcour mit kulinarischen „Boxenstopps“ verwandelt. Mit einer Fülle an Attraktionen, die bereits kurz nach Beginn des Events um 12 Uhr dicht umlagert waren: Während sich die kleinen Gäste sofort ihren Platz auf der Piratenschiff-Hüpfburg sicherten oder sich am Schminkmobil in kleine Mäuschen, bunte Schmetterlinge oder lustige Clowns verwandelten, versuchten die größeren Kinder am Bungee-Trampolin Saltos und Spagatsprünge oder erkletterten den zwölf Meter hohen „Himalaya“-Felsen. Die männlichen Besucher zog es zum Formel 1-Simulator und zur mobilen Go-Kart-Bahn, um sich gegen virtuelle oder reale Konkurrenz heiße Rennen zu liefern. Publikumsmagnet war auch das American Bull-Riding: Dort gab es nicht nur mehr oder minder sattelfeste Cowgirls und Cowboys zu bewundern – der beste Bull Rider konnte als Preis ein Top-Mountainbike mit nach Hause nehmen. 

Doch auch für die weniger sportlichen unter den Gästen gab es einiges zu erleben: So konnte man zum Beispiel im Human-Kicker XXL als lebende „Spielfigur“ an einer überdimensionalen Kickerstange seiner Mannschaft zum Sieg verhelfen. Oder, absolutes Highlight des Tages, zu einem Hubschrauber-Rundflug über den Kraichgau starten. Ein begeistertes Publikum fanden auch die beiden Show-Acts: Der Motorradfahrer von Stuntfunk zeigte eine atemberaubende Show mit waghalsigen Sprüngen, Extrem-Wheelies, Fahren ohne Vorderrad und Pyrotechnik. Großen Applaus erhielten auch die „Mattenwirbel“ – die Bundesliga-Jugendmannschaft des SV 04 Germania Weingarten präsentierte ihren Sport von einer ganz neuen Seite. Bei so viel Action war natürlich zwischendurch eine Stärkung gefragt – und auch hier war die Auswahl groß: Am Vorspeisen-Buffet lockten internationale Kleinigkeiten, am Grill-Buffet Würste, Fisch und T-Bone-Steaks mit verschiedensten Beilagen. Entspannen konnten die Gäste an der Café-Bar oder in der Cocktail-Lounge, wo die Mixer mit dem Shaken ihrer sommerfrischen Kreationen kaum nachkamen. Dort gönnte sich auch Klaus Dietrich am Abend einen Moment der Ruhe … und stieß mit seinen Gästen auf einen rundum gelungenen Tag und auf viele weitere erfolgreiche Jahre der Dietrich GmbH an. 

Quelle: Brettener Woche